Franz Leifeld erhielt das päpstliche Ehrenkreuz "Pro Ecclesia et Pontifice"

Der Heilige Vater hat unserem Gemeindemitglied Franz Leifeld den Orden "Pro Ecclesia et Pontifice" verliehen. Er bekommt die hohe Auszeichnung für seine besonderen Verdienste um die Kirche.
Gestiftet wurde das Ehrenkreuz 1888 von Papst Leo XIII. Mehr Informationen dazu in der Wikipedia.
Die Insignie mit der

mehr lesen ...
Nachruf

Die Pfarrgemeinde St. Kilian trauert um Frau Marianne Bräutigam!

Am Mittwoch, 14. August ist nach schwerer Krankheit Frau Marianne Bräutigam für viele Gemeindemitglieder plötzlich verstorben. Denn trotz ihrer schweren Erkrankung hatte sie es sich nicht nehmen lassen, noch einmal den Blumenschmuck anlässlich der

mehr lesen ...
Pastor Sander
Dankeschön: Mit dem Osterfest haben Herr und Frau Täuber aus alters- und gesundheitsbedingten Gründen ihren Dienst als Lektoren- und Kommunionhelfer in unserer Pfarrei St. Kilian beendet. Noch in der Fastenzeit diesen Jahres haben sie dafür gesorgt, dass an den Fastensonntagen in unserer Kirche der Kreuzweg gebetet wurde. Sie waren die ersten, die nach der Liturgiereform des 2. Vatikanischen Konzils sich als engagierte Laien zur Verfügung gestellt haben, um in den verschiedenen Gottesdiensten den Auftrag als Lektoren und Kommunionhelfer wahrzunehmen. Dafür gebührt ihnen ein besonderer Dank der gesamten Gemeinde. Geistliche Musik in St. Kilian Lichtenau

Das Solistenensemble "Blahovist" (Frohe Botschaft) existiert seit 1992. Es besteht aus nur 14 Musikanten.
Die Besonderheit der schöpferischen Darbietungen des Ensembles besteht darin, dass jeder Sänger

mehr lesen ...
Am Sonntag, dem 01.08.2010 feierten die Lichtenauerinnen und Lichtenauer den Annentag an der Annenkapelle in Amerungen zwischen Lichtenau und Husen (wir berichteten). Mit dabei Pastor Leszek

mehr lesen ...
In eigener Sache von Pfarrer Wördehoff:

Am Sonntag, 13. Juni bin ich durch den Dechant unseres Dekanats in mein neues Amt als Pfarrer von St. Kilian Lichtenau und Leiter des Pastoralverbundes Lichtenau eingeführt worden. Durch die Beteiligung aller Anwesenden (Gläubige, Vereine/Verbände, PGRs und KVs, Priester, Musikgruppe) ist der Gottesdienst für viele zu einem unvergesslichen Ausdruck unseres gemeinsamen Glaubens geworden. Ich möchte mich deshalb bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Ich möchte mich ebenso für die vielen Wünsche bedanken, die mir auf meinem Weg als Pastoralverbundsleiter mit auf den Weg gegeben worden sind.— Die Einladung zu diesem Tag wie auch der Liedzettel für den Gottesdienst war geprägt durch den Holzschnitt von Thomas Zacharias, der die Jünger auf dem Weg nach Emmaus zeigt. Das Evangelium erzählt uns von der Angst der Jünger auf ihrem Weg. Als Jesus dann zu ihnen stieß, haben sie gespürt, dass die Angst verflog, weil sie sich von ihm inspiriert fühlten. Ich bin deshalb guter Hoffnung, dass unser gemeinsame Weg des neuen Pastoralverbundes Lichtenau aus dem Glauben an den lebendigen Gott gelingen kann.

Ihr Pfarrer Josef Wördehoff Herr Hüser wird am 30. Mai nach dem Hochamt als Organist verabschiedet. Die Gemeinde dankt Herrn Hüser für 16 Jahre treue Dienste.
Pfarrer Sander nimmt Abschied

Ab dem 1. Juni 2010 geht Pastor Hermann-Josef Sander nach fast 23 Jahren seelsorglicher Tätigkeit in der Pfarrgemeinde St. Kilian Lichtenau in den Ruhestand.
Als er am 13. Dezember 1987 sein Amt antrat, konnte er noch nicht ahnen, dass er als großer "Baumeister" in die Geschichte von St. Kilian eingehen würde.

mehr lesen ...
Pastor Sander