Aktuelles Kirchengemeinde: 14.03.2020

Gottesdienste entfallen

Liebe Schwestern und Brüder,

die gegenwärtige Situation bedingt durch die Ausbreitung des Coronavirus stellt auch unsere Kirchengemeinden vor große Herausforderungen und Fragestellungen. Die Nachrichten überschlagen sich und die unterschiedlichen Vorgehensweisen machen die Entscheidungen, die wir vor Ort treffen müssen sehr schwierig und komplex. Daher hat sich heute um 12 Uhr das Pastoralteam zu einer Krisensitzung getroffen, um zu beraten, welche Wege wir in den nächsten Tagen gehen werden.

Im Vorfeld haben heute Morgen Abstimmungsgespräche mit den Bürgermeistern von Lichtenau und Bad Wünnenberg stattgefunden.

Die Vorsitzenden der Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte haben sich eindeutig zur Frage der Messfeiern am heutigen Samstag/Sonntag und den Werktagsmessen der kommenden Woche positioniert.

Uns ist bewusst, dass jede Entscheidung die nun getroffen wird (ob politisch oder kirchlich) auf Kritik stoßen wird. Da wir alle eine solche Situation noch nie erlebt haben, sind wir beraten Schritt für Schritt jeden Tag neu in den Blick zu nehmen. Es gilt hierbei nicht in Hysterie zu verfallen, jedoch die Lage sehr ernst zu nehmen. Viele unserer Gottesdienstbesucher gehören zur sog. Risikogruppe. Wir wollen das Unsrige dazu tun, um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen und/oder zu vermeiden.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Menschen in dieser schwierigen Situation jedoch seelsorglich nah zu sein, wenn gleich wir auch neue Wege dafür erst finden müssen.

Daher sind wir soeben zu folgenden Entscheidungen gekommen, die uns nicht leicht gefallen sind. Sie sind eine Reaktion auf die derzeitige Lage. Eine Überprüfung erfolgt jederzeit. Die Kommunikation bei veränderten Maßnahmen wird per Mail, Anschläge an den Kirchen und über die Hompages erfolgen. Um als Kirche beieinander zu bleiben, werden in den Kirchen Gebetszettel mit dem Gnadenbild von Kleinenberg ausgelegt. Darin befinden sich Gebete, die wir jeden Tag um 12 Uhr mittags beten möchten – jeder an dem Ort, an dem er sich befindet. So bilden wir ein unsichtbares Netz der Gemeinschaft. Wir bitten um Weitergabe desselben und der unten angefügten. Informationen.

Wir bitten Sie herzlich, diese schwierigen Entscheidungen mitzutragen und wünschen Ihnen einen gesegneten Sonntag!

Ihr und Euer Pastoralteam Freizeit gemeinsam verbringen: Das Jahr 2020 ist noch jung und vielleicht sind Sie gerade auf der Suche nach einer neuen, sinnerfüllenden Tätigkeit. Haben Sie freie Zeit in der Woche oder am Wochenende und können Sie sich vorstellen, diese mit einem Menschen mit einer Behinderung zu teilen? Wir suchen ehrenamtliche Freizeitbegleiter, die Freude haben am Vorlesen, die gerne spazieren gehen oder mit anderen gemeinsam kochen. Die Menschen in unserem Wohnhaus St. Kilian in Lichtenau oder dem Wohnhaus St. Josef in Büren und den Wohneinheiten im Heilpädagogischen Zentrum in Warburg freuen sich über jeden Besuch und um mal rauszukommen, ist auch ein Fahrdienst hilfreich. Haben Sie noch andere Ideen? Bitte sprechen Sie uns an! Sie lernen zunächst uns und unsere Bewohner kennen, bevor wir gemeinsam schauen, welche Aktivitäten wann, wie und mit wem stattfinden können. Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch unter 05254-996019 bei Elke Kroll als stellvertretende Leitung für Freizeit- und Ehrenamtsmanagement, Teilhabeangebote der Caritas Wohn- und Werkstätten. Aktuelles kfd:

Die Handarbeitsnachmittage im Pfarrheim finden jeweils Mittwochnachmittags ab 14:00 Uhr für interessierte Frauen statt. Herzliche Einladung dazu! Die nächsten Pfarrnachrichten erscheinen am 27. März 2020 für die Zeit vom 01. bis 30. April 2020. Redaktionsschluss: Mittwoch, 18. März 2020 Aktuelles Pastoraler Raum: 4. Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt am 6. Juni nach Osnabrück: Ablauf:Frühmorgens Abfahrt mit Bussen 9:00 Uhr Auftakt mit dem Erzbistum Hamburg an der Grundschule Widukindland mit anschl. Sternwallfahrt nach Osnabrück 12:00 Uhr Begrüßung und Mittagsgebet an der Domschule 13:00 Uhr Buntes Programm in Osnabrück Musik und Gesang auf verschiedenen Bühnen viele Mitmach-Möglichkeiten: Spiel, Spaß und Kreatives Liturgische Programmpunkte Gesprächskreise, Besichtigungen 16:30 Uhr Einsingen im Schlossgarten 17:00 Uhr Eucharistiefeier Nachprogramm bis zur Abfahrt der Busse ca. 19:00 Uhr Ende und Rückfahrt Im Teilnehmerbeitrag ist das Mittagessen enthalten. Vor Ort besteht die Möglichkeit, weitere Speisen und Getränke zu kaufen. Weitere Infos: www.ich-glaub-an-dich.de Kosten für Messdiener/innen aus dem Pastoralen Raum Wünnenberg-Lichtenau: 10 Euro pro Person. Bitte in einem Umschlag mit der Anmeldung in einem Pfarrbüro, bei Pastor Wippermann, Pastor Stratmann oder Gemeindereferent Wiedenstritt abgeben! Anmeldeschluss ist Sonntag, 22. März Glaubenskurs „Alpha“: Für Suchende, Zweifler und Neugierige Pastoraler Raum Wünnenberg-Lichtenau bietet ab 22. April erstmals Glaubenskurs "Alpha" an "Gibt es Gott?", "Hat mein Leben eine Bedeutung?", "Macht Glaube glücklich?" – Für Menschen, die sich Fragen wie diese stellen, bietet der Pastorale Raum Wünnenberg-Lichtenau ab dem 22. April einen sogenannten Alpha-Kurs im Spanckenhof in Bad Wünnenberg an. Im Rahmen des Kurses können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in entspannter Atmosphäre mit den Kernthemen des christlichen Glaubens auseinandersetzen. "Wer einfach neugierig ist, eine Sehnsucht nach Mehr im Leben verspürt oder die Sache mit Gott nochmals neu für sich ausprobieren möchte, ist bei uns am richtigen Platz“, sagt Pfarrer Daniel Jardzejewski. Während zehn Wochen beschäftigen sich die Teilnehmer mit Themen wie "Wer ist Jesus?", "Was kann mir Gewissheit im Glauben geben?“ oder "Wie führt uns Gott?". Der Abend beginnt jeweils mit einem gemeinsamen Essen. Anschließend führt ein ca. 20-minütiger Impuls in das Thema der Woche ein. Es folgt ein offener Austausch unter den Teilnehmern mit viel Raum für Fragen. Der Alpha-Kurs ist völlig ergebnisoffen angelegt. "Glauben heißt, Gott zu vertrauen, und das setzt immer eine Freiwilligkeit voraus2, betont auch Alpha-Deutschland-Geschäftsführer Alexander Castell. "Wir erleben aber immer wieder, dass wenn sich Teilnehmer bewusst mit den Fakten und Inhalten der christlichen Lehre beschäftigen, auch ein Prozess in den Herzen in Gang gesetzt wird." Alpha wurde vor 25 Jahren entwickelt und wird heute in 169 Ländern von Kirchen aller Konfessionen durchgeführt. Rund 23 Millionen Menschen haben inzwischen weltweit an Alpha teilgenommen. Im vergangenen Jahr fanden rund 700 registrierte Kurse in der katholischen und evangelischen Kirche sowie in freikirchlichen Gemeinden statt. Die Teilnahme am Alpha-Kurs ist kostenfrei und findet ab dem 22. April an elf Abenden jeweils mittwochs, 19:30 Uhr bis 21:45 Uhr, statt im Spanckenhof (neben dem REWE-Markt), Leiberger Straße 10, 33181 Bad Wünnenberg. Im Rahmen des Kurses wird auch ein gemeinsames Wochenende angeboten, das voraussichtlich vom 5. bis 7. Juni stattfinden wird. Das Vorbereitungsteam würde sich freuen, wenn Gemeindemitglieder mögliche Interessenten auf den Alpha-Kurs hinweisen. Weitere Infos bei Michael Kramps, Tel. 0177 641352, fmkramps [at] t-online.de, oder Christof Jürgens, Tel. 0172 66052215, juergens.christof[at] t-online.de oder unter www.alphakurs.de. FORTBILDUNG Bad Wünnenberg-Fürstenberg: Ausbildung zur Behördenbegleiterin / zum Behördenbegleiter In Zeiten von Armut, finanziellen Mittelkürzungen, Zuwanderung und Integration von Flüchtlingen usw. wird die Not der Menschen deutlich. Menschen in ihrer Situation nicht alleine zu lassen und sie beim Gang zu Ämtern wie dem Job-Center, Stromanbietern, Versicherungsträgern, öffentlichen Einrichtungen, Banken, Ärzten, Krankenkassen, Telefonanbietern, Vermietern zu begleiten und zu unterstützen, ist eine Herausforderung für Ehrenamtliche. In diesem Ausbildungskurs werden die Aufgaben eines Behördenbegleiters und seine Rolle im Zusammenspiel zwischen Hilfesuchenden und Behörden geklärt. Hinzu kommt die Bearbeitung von rechtlichen Fragen. Ein Hilfsangebot von Caritas-Konferenzen ist die Einrichtung von "Sprechstunden". Auch für dieses Angebot sind die Inhalte der Behördenbegleiter-Ausbildung hilfreich. Zielgruppe Eingeladen sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in CKD-Gruppen und ehrenamtliche Interessierte Kosten 10,00 Euro für ehrenamtliche CKD-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 20,00 Euro für andere Interessierte Termin: 28. März, 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr; Anmeldung bis zum 16. März bei der CKD Paderborn Veranstaltungsort: Familienzentrum Rappelkiste, Am Schlosspark 12, 33181 Bad Wünnenberg-Fürstenberg Ansprechpartner: Annette Kaiser (ckd [at] caritas-paderborn.de, 05251/209-280) Veranstalter: Caritas-Konferenzen im Erzbistum Paderborn e.V. "Fest der Jugend" 2020 in Salzburg: Überwältigende Atmosphäre - packende Gemeinschaft - ein Pfingstfest, das dein Leben verändern kann - das ist das Fest der Jugend in Salzburg. Feier mit 10 000 jungen Leuten Pfingsten im Salzburger Dom! Der Countdown für die Fahrt läuft: Am 29. Mai geht’s freitags ganz in der Früh los (ca. 5:00 Uhr) - dann wartet ein Pfingstfest voller Abenteuer in Salzburg auf dich. Pfingstmontag nachts kommen wir wieder daheim an. Mitfahren kann jeder ab 16 Jahren. Du hast freitags noch Schule? Wir kümmern uns um eine Freistellung. Festivalticket: mit Unterkunft und Verpflegung (voraussichtlich) 75 Euro; ODER ohne Verpflegung (voraussichtlich) 45 Euro; Busfahrt: 10 Euro für die Teilnehmer aus dem PR Wünnenberg-Lichtenau. (Wir werden aus dem PR Wünnenberg-Lichtenau gemeinsam mit dem Bus aus dem PR Delbrück-Hövelhof fahren.) Zeugnisse und Videos vom letzten Jahr: www.festderjugend.at

"Pöllauer Jugendtreffen" 2020: Auch 2020 findet in Pöllau (Steiermark / Österreich) das „Pöllauer Jugendtreffen“ statt. Eine Woche lang mit Jugendlichen Volleyball spielen, kreativ sein, beten, Glauben erleben, Lobpreis, chillen, Fußball spielen, neue Leute kennenlernen und vieles andere mehr erleben. In diesem Jahr möchten wir wieder eine Fahrt zu diesem Jugendtreffen organisieren. Um planen zu können, möchten wir dein Interesse abfragen. Mitfahren kann jeder ab 13 Jahren. Wir planen mit einem Kleintransporter zu fahren. Sollten sich mehr anmelden als Plätze vorhanden sind, geht es nach der Reihenfolge der Anmeldungen. Sollten es wesentlich mehr Anmeldungen sein, dann werden wir überlegen, einen Bus einzusetzen. Wir wollen schon am Montag, den 13. Juli nach Pöllau anreisen. Wir bitten darum dein Interesse bis zum 30. April kundzutun bzw. die Anmeldung zur Fahrt spätestens bis zum 1. Mai abzugeben. Die Teilnehmergebühr (inkl. Vollverpflegung und Unterkunft) für das Jugendtreffen in Pöllau beträgt 130 Euro. Für die Reise fallen 125 Euro Reisekosten an. Infos zum Treffen findest du unter: www.jugendtreffen.at

Mehr Details und die Anmeldeunterlagen für beide Fahrten bekommst du von: Pastor Stefan Stratmann Telefon: 0 56 47 / 94 678 22 E-Mail: pastor.stratmann [at] pv-lichtenau.de Pilgerfahrt des Pastoralen Raumes Wünnenberg - Lichtenau nach Polen auf den Spuren des Heiligen Johannes Paul II. vom 31.8. bis 9.9. 2020 Geistliche Leitung Pfarrer Daniel Jardzejewski. Anmeldungen ab 2. Januar bei Frau Sylvia Schmidt, Tel. 015172133840... Mehr Infos auf dem gedruckten Pfarrbrief. Wallfahrt Kleinenberg

Bibelabend 9. März - um 20:00 Uhr - im Pfarrhaus Kleinenberg
Come and see - Jugendgebetskreis 6., 13. und 27. März
- jeweils 19:30 Uhr im Pfarrhaus Kleinenberg
Mehr Infos unter www.wallfahrt-kleinenberg.de "Gestern, heute und morgen - Frauen. Macht.Zukunft." so war die erste Station im Kloster Dalheim der alternativen Diözesanwallfahrt 2015 zum 100-jährigen Jubiläum überschrieben. Mit diesem Projekt hat sich unsere kfd Region Hochstift um den Preis 2016 der Marianne Dirks Stiftung sowie den Bonifatiuspreis beworben. Jetzt heißt es Daumen drücken! - Das Bewerbungsvideo ist im Internet zu sehen unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=dgmKtynvud8 Weitere Neuigkeiten des Pastoralverbundes unter pv-lichtenau.de Aktuelles Überregional: Wanderung für Trauernde: Die Trauerbegleiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes Mutter Teresa e.V. laden trauernde Menschen am Freitag, 20. März um 15:00 Uhr ganz herzlich zu einer kleinen Wanderung in Salzkotten - Verne ein. In der Zeit der Trauer kann es guttun, sich gemeinsam auf den Weg zu machen und im Gespräch oder in Stille die tröstende Natur wahrzunehmen und den Gedanken und Gefühlen Raum zu geben. Die Wanderung steht unter der Überschrift: "Lebendiges Wasser" Die Menschen in Verne bezeichnen die Quelle, die unter der Kapelle "Brünneken" entspringt, als Quelle lebendigen Wassers. An diesem Ort wird Wasser als heilende Kraft erfahrbar. Während der Wanderung möchten wir der Frage nachgehen: Wo finde ich in meiner Trauer lebendiges Wasser? Die Wanderung erstreckt sich über ca. 3 km und der Weg ist gut begehbar. Für gehbehinderte Teilnehmer / innen oder RollstuhlfahrerInnen steht eine verkürzte Strecke zur Verfügung. In der Trauerbegleitung geschulte Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes gestalten und begleiten die Wanderung. Die Teilnahme ist kostenfrei und richtet sich an alle Trauernden, unabhängig von ihrem Glauben, ihrer Nationalität und der Zeitdauer seit dem erlittenen Verlust. Bei Bedarf organisieren wir gerne Mitfahrmöglichkeiten - sprechen Sie uns bitte an. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Ausklang im Pfarrheim. St. Bartholomäus. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung unter Tel.: 01590 30 41 358 Datum: Freitag, 20. März, 15:00 Uhr Treffpunkt: Bartholomäuskirche, Marienstr. 4, Salzkotten – Verne Der Mensch - Plan Gottes oder (dummer) Zufall? Bildungstag am 28. März 2020 Der Bildungstag widmet sich dem Zusammenspiel von Schöpfung und Evolution. In der Frage nach der Herkunft des Menschen scheinen Biologie und Religion oftmals weit auseinander zu liegen. Die Schöpfungstheologie sieht den Menschen als freies Geschöpf, und doch geworden nach Gottes Plan. Dagegen kennt die Evolutionsbiologie keine göttlichen Pläne, sondern spricht von zufälligen Mutationen und notwendigen Selektionen. Ein planender, ja sogar liebender Gott? - Aus Sicht der Biologie: Fehlanzeige! Ist der Mensch nun ein evolutiv geglückter oder missglückter Zufallstreffer, oder liegt er voll in Gottes schöpferischem Plan? Und hat Gott als planvoller Schöpfer auch das Glücksspiel der Evolution in der Hand, oder entgleitet ihm da gerade etwas? Referent: Prof. Dr. Ulrich Lüke, Münster, Leitung: Dr. Werner Sosna, Liborianum, Termin: 28. März 2020, 10:00 bis 16:00 Uhr, Tagungsort: IN VIA Hotel Paderborn, Kosten: 40,- Euro; ermäßigt 30,- Euro für ehrenamtlich Tätige (inklusive Verpflegung) Anmeldung: Tel. 05251 125 4462 oder Mail an anmeldung [at] liborianum.de Die Katholische Fernseharbeit als Arbeitsstelle der Bischofskonferenz verantwortet das Internetportal www.kirche.tv, ein Subportal von katholisch.de. Exklusiv auf unserer Website listen wir täglich alle Fernsehsendungen auf, die in irgendeiner Form religiöse Inhalte thematisieren. Und wir verweisen auf entsprechende Videos aus den deutschen Bistümern. Young Mission: Das nächste Wochenende findet vom 25. – 26. April im Jugendhaus Hardehausen unter dem österlichen Motto: "Erleben er lebt." statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.young-mission.de Anmeldeschluss: 7. April Lourdes-Pilgerfahrt der Generationen: Vom 2. – 8. April 2020 findet die 40. vorösterliche Pilgerfahrt der Generationen nach Lourdes statt. Die Wallfahrt steht unter dem Leitgedanken: "Ich bin die unbefleckte Empfängnis“ und wird von Weihbischof Hubert Berenbrinker begleitet. Nähere Infos unter: www.malteser-wallfahrten.de Die Katholische Erwachsenen und Familienbildung Paderborn bietet wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um den Dom an. Kontaktadresse: Giersmauer 21, 33098 Paderborn
Tel.: 05251/689858-0, Fax: 05251/689858-88
paderborn [at] kefb.de
www.kefb.de/paderborn