Aktuelles Kirchengemeinde: Rahmenbedingungen für die Pastoral in Zeiten der Corona-Pandemie im Pastoralen Raum Wünnenberg-Lichtenau

Phase 3, Stand 20.05.2020

1. Öffnung aller Kirchen

Ab dem Dreifaltigkeitssonntag 6./7. Juni 2020 wird die ursprüngliche Gottesdienstordnung in allen Kirchen unseres Pastoralen Raumes wieder in Kraft gesetzt. Ab dann stehen alle Kirchen wieder für Gottesdienste an den Sonntagen wie an den Werktagen zur Verfügung. Die Zeit bis dahin wird benötigt, um in den vielen Kirchen die Hygieneartikel vorzuhalten, die Ordnungsdienste zu organisieren und die Kirchen zu vermessen und mit Platzmarkierungen zu versehen. Die Ordnungsämter beider Städte haben unsere Kirchen besucht und mit den Leitern der Ordnungsdienste die Sitzmöglichkeiten und Hygieneauflagen ausgelotet.

Unsere Kapellen in Hakenberg, Ebbinghausen, Blankenrode, Elisenhof und Hebram-Wald sowie die Antoniuskapelle in Bad Wünnenberg können zur Zeit noch nicht für Gottesdienste benutzt werden, da der Mindestabstand dort nicht in ausreichendem Maß zu realisieren und zu gewährleisten ist.

2. Sitzplätze in den Kirchen

Mit Stand vom 20.5.2020 haben wir in den Kirchen unseres Pastoralen Raumes folgende Plätze als Einzelplätze zur Verfügung (die Zahl der Gottesdienstbesucher kann sich aber Erhöhen durch Paare oder Familien). Diese Zahlen wurden durch die Kirchenvorstände der Gemeinden ermittelt auf dem Hintergrund des Mindestabstandsgesetzes.

Asseln: 17 Einzelplätze
Atteln: 18 Einzelplätze
Bad Wünnenberg: 34 Einzelplätze
Bleiwäsche: 20 Einzelplätze
Fürstenberg: 29 Einzelplätze
Grundsteinheim: 11 Einzelplätze
Haaren: 34 Einzelplätze
Helmern: 25 Einzelplätze
Henglarn: 16 Einzelplätze
Herbram: 18 Einzelplätze
Holtheim: 33 Einzelplätze
Husen: 12 Einzelplätze
Iggenhausen: 20 Einzelplätze
Kleinenberg Pfarrkirche: 30 Einzelplätze
Kleinenberg Wallfahrtskirche: 20 Einzelplätze
Leiberg: 27 Einzelplätze
Lichtenau: 29 Einzelplätze

3. Anmeldung für die Messfeiern an den Sonntagen

Wie bisher erfordert die Teilnahme an einer Sonntagsmesse (die Vorabendmessen zählen dazu) eine Anmeldung über das Pfarrbüro. Aufgrund der vielen Gottesdienstorte erweitern die Sekretariate die Anmeldezeiten und –tage.

Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten werden die Anmeldelisten 14 Tage aufbewahrt. Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie in die dazu notwendigen datenschutzrechtlichen Regelungen ein!

Für den ehemaligen Pastoralverbund Lichtenau nimmt das Büro in Lichtenau die Anmeldungen zu folgenden Zeiten unter der Nummer 05295 – 98560 entgegen:
Dienstags: 9 bis 12 Uhr und 16 bis 19 Uhr
Donnerstags: 9 bis 12 Uhr und 16 bis 19 Uhr

Für den ehemaligen Pastoralverbund Wünnenberg nimmt das Zentralbüro in Wünnenberg die Anmeldungen zu folgenden Zeiten unter der Nummer 02953 - 285 entgegen:
Dienstags: 9 bis 12 Uhr und 16 bis 19 Uhr
Donnerstags: 9 bis 12 Uhr und 16 bis 19 Uhr

Beim Betreten und beim Verlassen der Kirche muss ein Mundschutz getragen werden. Während der Messfeier ist kein Mundschutz erforderlich.

4. Öffnung der Pfarrbüros in Bad Wünnenberg und Lichtenau

Nach dem 6./7. Juni öffnen die Zentralbüros in Bad Wünnenberg und Lichtenau wieder zu den gewohnten Zeiten (siehe Rückseite Pfarrnachrichten)

5. Messfeiern an den Werktagen

Nach dem 6./7. Juni nehmen wir die Gottesdienstordnung für die Werktage ebenfalls wieder auf. Zu diesen Messfeiern ist keine Anmeldung erforderlich. Jedoch gelten auch für diese Messfeiern die Abstands – und Hygieneregeln.

Im Eingangsbereich der Kirche wird ein Tisch aufgestellt, auf dem eine Liste liegt, in die sich jeder Gottesdienstbesucher nach dem er sich die Hände desinfiziert hat, einträgt. Halten Sie dabei bitte den Mindestabstand von 1,5 m ein. Auch diese Listen werden 14 Tage aufbewahrt, um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können.

6. Messintentionen

Messintentionen werden ab Juli wieder in gewohnter Weise veröffentlicht.

7. Seelenämter

Aufgrund der Situation der vergangenen Wochen und der bisherigen Öffnung von nur fünf Kirchen für Gottesdienste konnten Seelenämter bisher nicht gefeiert werden.

Ab dem 6. /7. Juni können Seelenämter wieder stattfinden, aber unter folgenden Bedingungen:

Da die Anzahl der Gottesdienstbesucher bei Seelenämtern immer unterschiedlich stark ist, stellen die Seelenämter für die Ordnungsdienste die derzeit größte Herausforderung dar.

In allen Kirchen stehen nur wenige Sitzplätze zur Verfügung. Daher haben sich Pastoralteam und die Geschäftsführer der Kirchenvorstände darauf geeinigt, dass Seelenämter derzeit nur im Familienkreis stattfinden können unter den Rahmenbedingungen, die auch für die anderen Messfeiern gelten.

Fahnenabordnungen der Vereine können derzeit noch nicht an den Seelenämtern teilnehmen.

Die Trauerfamilie erhält über den Bestatter die Kontaktdaten des Ordnungsdienstleiters der jeweiligen Kirche und wird gebeten mit diesem Kontakt aufzunehmen, um die vorhandenen Platzmöglichkeiten zu besprechen.

Die Familie erstellt eine Liste mit Name, Adresse und Telefonnummer all jener, die zur Trauerfamilie gehören und am Seelenamt teilnehmen sollen. Diese Liste leitet die Familie an den zuständigen Ordnungsdienstleiter weiter, der dann mit dem Ordnungsdienst die Organisation in der Kirche übernimmt.

8. Totengebet

Leider können die Totengebete wegen des hohen organisatorischen Aufwandes in den Kirchen derzeit nicht stattfinden.

9. Prozessionen

Leider können in diesem Jahr keine Prozessionen stattfinden.

Die Messfeier am Fronleichnamsfest entnehmen Sie bitte der aktuellen Gottesdienstordnung.

Derzeit entwickeln die zuständigen Seelsorger mit den Gremien vor Ort Ideen zur Realisierung der Lobe –und Wallfahrtstage im Pastoralen Raum.

10. Taufen

Taufen können derzeit nur als Einzeltaufen im engsten Familienkreis stattfinden. Anmeldungen und Terminabsprachen sind in den beiden Zentralbüros in Bad Wünnenberg und Lichtenau möglich.

11. Pfarrheime

Die Pfarrheime bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Ausnahme bilden sogenannte systemrelevante Sitzungen, die dringend notwendig sind, um das kirchliche Leben zu regeln (z.B. Pastoralteamsitzungen, Finanzausschusssitzzungen, Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatssitzungen, oder absolut notwendige Vorstandssitzungen kirchlicher Gruppierungen) Bei diesen Sitzungen müssen die Hygienemittel vorrätig und der Mindestabstand realisierbar sein. Eine Information an das Sekretariat von Frau Schmidt wird im Vorfeld erbeten.

Eine weitere Ausnahme bildet die Kath. Öffentliche Bücherei in Bad Wünnenberg, die auf der Grundlage einer vom Erzbistum vorgegebenen Rahmenordnung ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept in Absprache mit dem Kirchenvorstand entwickelt hat und umsetzen wird.

An einer Öffnung der Jugendfreizeitstätten im Wünnenberger Stadtgebiet in kirchlichen Einrichtungen wird derzeit gearbeitet.

12. Rahmenbedingungen bei Gottesdiensten im Freien

Die Anzahl der Besucher richtet sich nach dem Platzangebot der zu benutzenden Fläche auf dem Hintergrund der Einhaltung des Mindestabstandes (1,5 Meter zu allen Seiten)

Für jeden Gottesdienstbesucher muss ein Stuhl (Sitzplatz) und – oder eine farbliche Markierung (Stehplatz) vorgesehen werden

Gänge zum Ankommen und Weggehen müssen den Mindestabstand gewährleisten (dabei ist bei zu geringem Abstand ein Mund-Nasenschutz zu tragen)

Auch zu diesen Gottesdiensten erfolgt eine Anmeldung über die Pfarrbüros

Ordnungsdienste und Hygieneauflagen müssen gewährleistet sein

Kein Aufhalten in Kleingruppen auf dem (kirchlichen) Gelände und in der Umgebung

Jede öffentliche Veranstaltung ist vorher mit dem zuständigen Ordnungsamt und dem Sekretariat von Frau Schmidt abzusprechen

Am Schluss an den Gottesdienst begeben sich alle langsam zu den Ausgangswegen um Gedränge zu vermeiden

Der Ordnungsdienst sorgt dafür, dass auf dem Gottesdienstgelände keine Kleingruppen entstehen / die Geistlichen oder Vorsteher/- innen des Gottesdienstes machen auf diesen Punkt am Ende des Gottesdienstes aufmerksam

Im Anschluss an die Veranstaltung können keine Speisen und Getränke angeboten werden Ab dem 8. Juni werden die Zentralbüros in Lichtenau und Bad Wünnenberg zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Büros in den anderen Gemeinden bleiben geschlossen. Auch aus den anderen Gemeinden können Sie sich gerne an die Zentralbüros wenden. Aktuelles Pastoraler Raum: Fürstenberg: Festlicher Abschluss des Marienmonats im Pastoralen Raum Wünnenberg-Lichtenau Am Sonntag, den 31. Mai um 17:00 Uhr, wird in der St. Marienkirche zu Fürstenberg der Abschluss des schönen Marienmonats mit einer festlichen Andacht begangen. Es wäre schön, wenn auch in diesem Jahr wieder alle Besucher eine Blume zur Andacht mitbringen, die als Sinnbild für die an unsere Gottesmutter vorgetragenen Bitten stehen soll. Auf unser gemütliches Beisammensein nach der Andacht bei leckerer Maibowle müssen wir aufgrund der besonderen Umstände in diesem Jahr leider verzichten. Wallfahrt Kleinenberg

Mehr Infos unter www.wallfahrt-kleinenberg.de "Gestern, heute und morgen - Frauen. Macht.Zukunft." so war die erste Station im Kloster Dalheim der alternativen Diözesanwallfahrt 2015 zum 100-jährigen Jubiläum überschrieben. Mit diesem Projekt hat sich unsere kfd Region Hochstift um den Preis 2016 der Marianne Dirks Stiftung sowie den Bonifatiuspreis beworben. Jetzt heißt es Daumen drücken! - Das Bewerbungsvideo ist im Internet zu sehen unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=dgmKtynvud8 Weitere Neuigkeiten des Pastoralverbundes unter pv-lichtenau.de Aktuelles Überregional: Gottesdienste im Fernsehen, Radio und Internet:

Übersicht auf der Webseite des Erzbistums Paderborn

Live im Fernsehen und katholischen Medien

Live im Hörfunk

Livestreaming aus den Gemeinden des Erzbistums Paderborn

Alle Fernsehsendungen mit religiösen Inhalten auf kirche.tv

Katholisches Fernsehen k-tv

Katholisches TV EWTN

Domradio

Vatican News

Gottesdienste im Fernsehen und Internet:
Das ZDF überträgt jeweils sonntags um 9.30 Uhr einen Gottesdienst, immer im Wechsel katholisch und evangelisch.
Vatican News bietet täglich ab 6.55 Uhr einen Live-Stream der Frühmesse von Papst Franziskus an. www.vaticannews.va
Der katholische Fernsehsender EWTN überträgt Messfeiern um 7 Uhr, 8 Uhr, 11.30 Uhr, 14 Uhr, 18 Uhr. Zusätzlich wird um 23 Uhr eine Eucharistische Anbetung übertragen. www.ewtn.de
Das Kölner Domradio überträgt werktags um 8 und 18 Uhr sowie sonntags um 10 und 18 Uhr Gottesdienste: www.domradio.de

Gottesdienste im Hörfunk:
WDR 5: Sonn- und feiertags um 10 Uhr werden Gottesdienste auf WDR 5 übertragen. Der Deutschlandfunk überträgt sonn- und feiertags Gottesdienste von 10.05 bis 11 Uhr. Radio Horeb überträgt mehrere Messfeiern, das Stundengebet und Rosenkranzgebete. Zu hören ist der Sender u. a. über DAB+, die Radio-Horeb-App auf dem Smartphone, Satellit, Internetradio oder unter www.horeb.org und www.radiomaria.at.

Gottesdienste live aus dem Paderborner Dom:
Aus dem Paderborn Dom werden täglich drei Gottesdienste live übertragen. Unter www.erzbistum-paderborn.de werden um 8 Uhr ein Morgengebet, um 12 Uhr ein Mittagsgebet und um 18.30 Uhr eine Eucharistiefeier aus der Krypta des Domes übertragen.