Aktuelles Kirchengemeinde: Herzliche Einladung zum Annentag in Amerungen:
Der Annentag wird am Sonntag, den 7. August mit einem Festhochamt um 9:30 Uhr an der Annenkapelle in Amerungen gefeiert. Die Kirchengemeinde St. Kilian trifft sich bereits um 8 Uhr an der St. Kilian Kirche in Lichtenau, um gemeinsam nach Amerungen zu pilgern. Alle Gemeindemitglieder, Familien, Vereine und Gruppen und ganz besonders die diesjährigen Kommunionkinder (2022) und auch die Kommunionkinder des nächsten Jahres (2023) sind herzlich eingeladen, sich auf den Weg zur Annenkapelle zu machen und das Festhochamt mitzufeiern! Das Blasorchester Lichtenau begleitet den Pilgerweg und das Festhochamt musikalisch. Außerdem wird das Festhochamt vom Kirchenchor Husen und der Chorgemeinschaft St. Kilian mitgestaltet. Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke stehen im Anschluss an das Festhochamt zur Stärkung bereit.
Am Sonntagabend um 18 Uhr lädt die Arbeitsgruppe "Alternative Gottesdienste" zum ökumenischen Sonntag-Abend-Gebet zur Annenkapelle ein. Annentag Montag
Die feierliche Messe am Montag, den 8. August findet wie gewohnt morgens um 8 Uhr an der Annenkapelle in Amerungen statt. Im Anschluss an die Messe lädt die kfd Lichtenau zum Kauf von Kaffee und Kuchen ein. Haushaltsplan 2022:
"Der Haushaltsplan für 2022 der Kirchengemeinde St. Kilian Lichtenau liegt in der Zeit vom 01. August bis 14. August im Pfarrbüro Lichtenau während der Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aus." AWO – Seniorenkeis Lichtenau:
Nach 2 Jahren Corona Pause freuen wir uns, nun endlich altbekannte und auch neue Gesichter zu unserem Seniorennachmittag begrüßen zu dürfen. Am Mittwoch, 03. August findet ab 14:30 Uhr in der Begegnungsstätte Lichtenau ein Grillnachmittag mit musikalischer Begleitung statt. Der Kostenbeitrag pro Nachmittag beläuft sich auf 7,50 €. Um Voranmeldung bei Andrea Berlage unter Tel. 05295-339 oder 0176-41866406 wird gebeten. – Wir freuen uns auf Sie – das AWO Team. Krautbundbinden:
Am Freitag, den 12. August um 14 Uhr findet das Krautbundbinden auf dem Platz vor der Begegnungsstätte statt. - Anschließend ist gemütliches Beisammensein mit Eis essen. Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen. - Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Spellerberg, Tel. 0 52 95 / 930 190. Die Krautbunde werden am Sonntag, den 14. August um 9 Uhr im Hochamt in der St. Kilian Kirche gesegnet. Herzliche Einladung zum Kirchen-Café:
Der Pfarrgemeinderat lädt alle Gemeindemitglieder herzlich ein zum Kirchen-Café: Wann: am Sonntag, den 28. August um 10 Uhr (im Anschluss an den Familiengottesdienst) Wo: auf dem Kirchenvorplatz Was: gute Gespräche bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken Pfarrbüros im Pastoralen Raum Wünnenberg – Lichtenau:
Ab März 2022 sind die Pfarrbüros zu neuen Öffnungszeiten wieder für Sie erreichbar:

Gemeinsames Pfarrbüro Lichtenau - St. Kilian:
Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr
Freitag 9:30 – 11:30 Uhr

Gemeinsames Pfarrbüro Bad Wünnenberg - St. Antonius:
Montag 9:30 – 11:30 Uhr, Dienstag 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 9:30 – 11:30 Uhr, Donnerstag 9:30 – 11:30 Uhr
Messintentionen:
Für die Bestellung von Messintentionen liegen Briefumschläge in den Kirchen zur Mitnahme aus. Diese Umschläge können Sie in den Pfarrbüros abgeben. – Da die kleineren Pfarrbüros nur 1x im Monat geöffnet haben, bitten wir Sie darauf zu achten, dass die Intentionen zu den Öffnungszeiten vorliegen. Messintentionen können auch immer in den Büros in Bad Wünnenberg u. Lichtenau bestellt werden. Den Redaktionsschluss der Pfarrnachrichten finden Sie immer auf der letzten Seite der Pfarrnachrichten im unteren Teil. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Pfarrbüros in Bad Wünnenberg und Lichtenau zu den Öffnungszeiten telefonisch oder auch gerne persönlich. Die nächsten Pfarrnachrichten erscheinen am 26.08.2022
für die Zeit vom 01.09.2022 bis 30.09.2022
Redaktionsschluss: Mittwoch, 17. August 2022
Aktuelles Pastoraler Raum: Gemeinsame Neue Homepage: Ab sofort ist der Pastorale Raum Wünnenberg Lichtenau über eine gemeinsame neue Homepage einzusehen. Die Adresse lautet: www.pr-wl.de Lichterprozession in Ostenland:
Erneuerung der Marienweihe in Ostenland am Sonntag, 21. August 2022
Die Erneuerung der Marienweihe findet in diesem Jahr wieder in gewohnter Form inklusive der Großen Lichterprozession statt. Nach einer Segensandacht für Senioren und Kranke in der Pfarrkirche schließen sich dort die Barmherzigkeitsstunde, die Spendung des Primizsegens, die Möglichkeit zur Beichte sowie die Eucharistische Anbetung an.
Der festlichen Erneuerung der Marienweihe mit Weihbischof Hubert Berenbrinker folgt dann die Große Lichterprozession von der Pfarrkirche aus bis zur Lourdes-Madonna im Pfarrgarten. Die Kirchengemeinde St. Joseph Ostenland lädt in diesem Jahr wieder zur Mitfeier der 13. Marienweihe am Sonntag, den 21. August 2022 herzlich ein. Am Sonntagnachmittag wird um 15 Uhr eine Segensandacht für Senioren und Kranke in der Pfarrkirche St. Joseph gefeiert.
Um 18.00 Uhr folgt die Barmherzigkeitsstunde in der Pfarrkirche. Im Wechsel mit Gesang wird der Barmherzige Rosenkranz gebetet. Es besteht die Möglichkeit zum Empfang des Primizsegens durch zwei Neupriester, die in diesem Jahr am Pfingstfest im Hohen Dom zu Paderborn ihre Priesterweihe empfingen. Ebenso kann, wer möchte, das Bußsakrament, die Beichte empfangen. Um 19.00 Uhr folgt dann ebenfalls in der Pfarrkirche die Eucharistische Anbetung mit der Aussetzung des Allerheiligsten.
Busfahrt nach Ostenland am Sonntag, 21. August Der Pastorale Raum setzt einen Bus zur Lichterprozession nach Ostenland ein. Anmeldungen werden zu den Öffnungszeiten der Pfarrbüros in Bad Wünnenberg (montags u. mittwochs von 9:30 – 11:30 Uhr und dienstags von 14 – 16 Uhr) unter der Telefonnummer: 0 29 53 – 97 99 1 – 26 und in Lichtenau (donnerstags von 15 – 17 Uhr und freitags von 9:30 – 11:30 Uhr) unter der Telefonnummer: 0 52 95 – 9 85 60 gerne entgegen genommen. Kosten: pro Person 10,- €.
Abfahrtzeiten:
Lichtenau: 17:00 Uhr an der Begegnungsstätte
Bad Wünnenberg: 17:30 Uhr am Pfarrheim. 20 Jahre Dalheimer Klostermarkt:
Termin: 27.+28.08.2022 / 10-18 Uhr 20 Jahre Dalheimer Klostermarkt! Am letzten August- Wochenende (27. und 28. August 2022) feiert Europas größter Klostermarkt Jubiläum. Seit zwei Jahrzehnten kommen Ordensschwestern und –brüder aus über 40 Abteien, Stiften und Klöstern in Österreich, Tschechien, Polen und dem gesamten Bundesgebiet in das ehemalige Kloster Dalheim, heute Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, um auf dem weitläufigen Klostergelände von 10 bis 18 Uhr ihre Waren anzubieten. Ganz in der Tradition der Klöster stehen ihre Erzeugnisse für achtsame Herstellung, außergewöhnliche Qualität, Reinheit und Naturnähe. Ein besonderes Rahmenprogramm zum Klostermarkt-Jubiläum erwartet die Gäste: Neben vielen weiteren spannenden Aktionen für Kinder und Erwachsene sind zur Feier des Jubiläums ein Taizé- Gebet mit zwei Brüdern aus der Communauté de Taizé am Samstag, 27.08.2022 um 17 Uhr im Konventgarten und zwei Puppentheatervorstellungen mit Uwe Natus am Sonntagnachmittag um 14 und 16 Uhr geplant.
Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 Euro, Gruppen ab 16 Personen 4,80 Euro pro Person, ermäßigt 3,50 Euro, Kinder und Jugendliche und für LWL- MuseumsCard + LVR-Museumscard Besitzer ist der Eintritt frei. Bitte beachten Sie: Am Klostermarkt ist kein freier Zugang zum Klosterwirtshaus möglich. Erstkommunionvorbereitung 2023:
Informationsabende – Termine:
In einem Anschreiben an die Eltern, sind diese zu einem Informationsabend nach den Sommerferien eingeladen worden:
Angebote im Pastoralen Raum:
- Dienstag, 30. August 2022 – 19:00 Uhr – Pfarrheim Lichtenau
für Lichtenau, Iggenhausen mit Grundsteinheim, Asseln, Herbram mit Herbram-Wald, Holtheim mit Blankenrode, Kleinenberg
- Donnerstag, 1. September 2022 – 20:00 Uhr – Pfarrkirche St. Antonius Bad Wünnenberg
für Bad Wünnenberg, Fürstenberg, Leiberg, Bleiwäsche
- Donnerstag, 8. September 2022 – 19:00 Uhr – Pfarrheim Atteln
für Atteln mit Henglarn, Husen mit Dalheim, Haaren, Helmern
Sollte ein Kommunionkind (ein Schulkind der 3. Klasse) nicht von unserer EDV erfasst sein, d.h. keine Einladung für diese Elternabende erhalten haben, bitten wir die Eltern sich mit dem Verantwortlichen aus dem Pastoralteam in Verbindung zu setzen. Neuer Alpha-Kurs startet am 31. August:
„Hat das Leben mehr zu bieten?“, „Wozu sind wir hier?“, „Gibt es Gott?“ – Um Fragen wie diese geht es bei einem Alpha-Kurs, den der Pastorale Raum Wünnenberg-Lichtenau in Kooperation mit der VHS ab 31. August im KuGA (Kneipp und Gesundheit im Aatal) in Bad Wünnenberg, Im Aatal 3, anbietet. Das Motto des Kurses: „Entdecke Leben, Glauben und Sinn“.
Im Rahmen des Kurses können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in entspannter Atmosphäre mit den großen Fragen des Lebens auseinandersetzen. Geleitet wird der Kurs von einem engagierten Team von Ehrenamtlichen.
Der Abend beginnt jeweils mit einem gemeinsamen Essen. Ein ca. 20-minütiger Impuls führt in das Thema der Woche ein. Anschließend gibt es einen offenen Austausch unter den Teilnehmern mit viel Raum für Fragen. Die Teilnahme am Alpha-Kurs ist kostenfrei und findet jeweils mittwochs, 19.30 Uhr bis 21.15 Uhr, im KuGA statt.
Weitere Infos und Anmeldung per E-Mail an pgr-bad- wbg [at] t-online.de oder Tel. 02953 487. Weitere Infos auch unter www.alpha-wuennenberg-lichtenau.de Friedensgebete:
Es finden auch weiterhin Friedensgebete in einzelnen Gemeinden statt. Hierzu bitten wie Sie, unter den jeweiligen Orten nachzuschauen. Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen, auch in auswärtigen Gemeinden an den Friedengebeten teilzunehmen. Einführung unseres neuen Vikar Dominic Molitor:
Zur Einführung unseres neuen Vikars Dominic Molitor laden wir herzlich am Mittwoch, den 24. August um 10 Uhr in die Pfarrkirche St. Agatha zu Leiberg ein. An diesem Tag begeht die Pfarrei Leiberg den „Battelmai-Tag“, einen großen und bei den Menschen fest verwurzelten Lobetag zu Ehren des Heiligen Bartholomäus, an dessen Festtag 1635 die Pest in Leiberg endete.
Nach dem Festhochamt ist Gelegenheit unseren neuen Vikar bei einem Festempfang kennenzulernen. Unser Erzbischof hat ihn zum 1. August zur Seelsorge und zur pastoralen Arbeit im Pastoralen Raum Wünnenberg – Lichtenau ernannt. Vikar Molitor wird seinen Wohnsitz im Leiberger Pfarrhaus nehmen. Neben einem seelsorglichen Schwerpunkt in Leiberg wird Vikar Molitor weitere Tätigkeitsschwerpunkte , Aufgaben und Dienste im Pastoralen Raum übernehmen, die in den nächsten Wochen mit den Haupt – und Ehrenamtlichen besprochen und dann kommuniziert werden. Wir freuen uns, dass wir mit Vikar Molitor einen tief gläubigen und jungen Priester bekommen und heißen ihn in unserem Pastoralen Raum und besonders in Leiberg herzlich Willkommen und wünschen ihm Gottes Segen für seinen priesterlichen Dienst in unseren Gemeinden!
Ihr und Euer Pfarrer Daniel Jardzejewski Diakon Patrick Alexander Vitt:
Liebe Christen im Pastoralen Raum Wünnenberg- Lichtenau,
schon über einen Monat ist es her, dass Weihbischof Josef Holtkotte meinem Mitbruder Philipp Neumann und mir in Paderborn das Sakrament der Diakonenweihe gespendet hat. Es war eine schöne und bewegende Feier und viele gute Wünsche haben mich in den letzten Wochen erreicht. Auf diesem Wege möchte ich mich bei Ihnen und Euch ganz herzlich für diese Glück- und Segenswünsche bedanken, sei es schriftlich oder mündlich, aber auch für Ihr und Euer Gebet. Vielen lieben Dank!
Ich freue mich nun, meinen Weg als Diakon hier im Pastoralen Raum weitergehen zu können. „In allem will Gott Begegnung feiern“, so schrieb es einmal der Jesuit Alfred Delp. Durch die Feier der Taufe und der Ehe, durch die Begleitung in Zeiten der Trauer und des Abschieds und als Seelsorger in den verschiedensten Lebenssituationen, möchte ich Menschen diese Begegnung mit unserem lebendigen Gott ermöglichen.
Ich wünsche Ihnen und Euch Gottes Segen, eine gute Sommerzeit und bis bald!
Patrick Alexander Vitt Wallfahrt Kleinenberg

Mehr Infos unter www.wallfahrt-kleinenberg.de "Gestern, heute und morgen - Frauen. Macht.Zukunft." so war die erste Station im Kloster Dalheim der alternativen Diözesanwallfahrt 2015 zum 100-jährigen Jubiläum überschrieben. Mit diesem Projekt hat sich unsere kfd Region Hochstift um den Preis 2016 der Marianne Dirks Stiftung sowie den Bonifatiuspreis beworben. Jetzt heißt es Daumen drücken! - Das Bewerbungsvideo ist im Internet zu sehen unter dem Link: https://www.youtube.com/watch?v=dgmKtynvud8 Weitere Neuigkeiten des Pastoralverbundes unter www.pr-wl.de Aktuelles Überregional: Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker:
Nach den Sommerferien besteht im Erzbistum Paderborn wieder die Möglichkeit, mit einer Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker zu beginnen. Diese sogenannten C-Kurse sollen die kirchenmusikalische Grundversorgung der Kirchengemeinden sicherstellen. Angesprochen sind Interessierte, die über musikalische Grundkenntnisse im Klavier- und/oder Orgelspiel sowie ausbaufähige stimmliche Veranlagungen verfügen. Neben dieser zweijährigen umfassenden kirchenmusikalischen Ausbildung stehen weitere Angebote in Form von Schnupperkursen oder Basiskursen zur Verfügung. Etwaigen Interessenten empfiehlt sich als Erstes ein persönliches Beratungsgespräch mit dem zuständigen Dekanatskirchenmusiker, um individuelle Perspektiven zu besprechen.
Kontakt:
DKM Stephan Wenzel
Detmarstraße 22
33142 Büren
Tel. 02951 9372796
E-Mail: st.wenzel [at] pv-bueren.de Glaubenskurs:
Das Abenteuer Glauben kann bedeuten, längst Vergessenes wieder zu finden und Schätze zu bergen, sich neuen Erfahrungen zu stellen, einen Sprung in das Unbekannte zu wagen. Wir möchten mit Menschen, die sich neu oder wieder mit ihrem Glauben auseinandersetzen, ihn neu erfahren oder tiefer eintauchen wollen, das Abenteuer Glauben bestreiten.
Hierzu laden wir Sie zu sechs Abendterminen von 19 - 21 Uhr: 06.09. / 13.09. / 20.09. / 18.10. / 25.10. / 02.11.22 sowie bei der Wochenendveranstaltung „Leben im Kloster“ vom 23.09. - 25.09.2022 von 18:00 - 13:30 Uhr ein. Kosten für das Wochenende inkl. Übernachtung und Verpflegung: 140 Euro Veranstaltungsort: Geistliches Zentrum Franziskus im Mutterhaus der Franziskanerinnen, Paderborner Str. 7, 33154 Salzkotten. Wir bitten um Anmeldung bis zum 16.08.2022 (begrenzte Teilnehmerzahl!) über das Sekretariat des Dekanates Büren-Delbrück: 05258 / 9369060 oder sekretariat@dekanat-bueren- delbrueck.de - Wir freuen uns auf Sie! Robert Kesselmeier (Dekanatsreferent), Schw. M. Alexandra und Tanja Espinosa (Pastoralassistentin) Liborianum Paderborn:
Studientag in der Reihe „Fragen des Glaubens“: 3. September 2022, 10:00 – 16:00 Uhr Gottes Körper. Ist Gott (be)greifbar?
Im kollektiven Bewusstsein ist Gott* körperlos. Wer an Gott denkt, denkt nicht an ein körperliches Wesen. Und doch hat, wer an Gott denkt, irgendwie eine Vorstellung von einer Person, die Gedanken hat, die Gefühle hat, die zuhören und handeln kann. Diese Merkmale sind nach unserem Wirklichkeitsverständnis immer an Körperlichkeit gebunden. Eine Person ist Geist, der durch den Körper und im Körper existiert und handelt. Wie schwer ist es, sich Gott körperlos vorzustellen und dabei an ihn als Person zu glauben. Oder vielleicht sogar unmöglich. Wir werden noch sehen, wie die Lehre von Gottes Körperlosigkeit ihn immer weiter entpersonalisiert hat, bis er nur noch zu einer Idee, einem Prinzip, einem Weltgeist geworden ist. Und schließlich ganz aus der Welt verschwunden ist. Kann es sein, dass die „Gotteskrise“ (J.B. Metz) unserer Zeit eine späte Folge der Lehre von der Körperlosigkeit Gottes ist?
Der Referent: Thomas Ruster wurde 1995 zum Professor für Systematische Theologie/Dogmatik an der TU Dortmund ernannt und war bis 2019 geschäftsführender Leiter des Instituts für Katholische Theologie.
Leitung: Dr. Werner Sosna
Teilnahmegebühr: 40,- € / ermäßigt 30,- € für Tätige
im Ehrenamt (inkl. Verpflegung)
Anmeldung bis zum 26. August 2022
Telefon: 05251 121-450 oder
E-Mail: bildung@liborianum.de
Veranstaltungs-Nr.: L01PBRT020 Liborianum Paderborn:
Studientag in der Reihe „Fragen des Glaubens“: 24. September 2022, 10:00 – 16:00 Uhr Alles Materie – oder was?
In einer materialistischen Weltdeutung gibt es keinen Platz für den „Geist, der Leben schafft“. Die Naturwissenschaften bestimmen in praktischer Hinsicht unser Weltbild, gleichzeitig formulieren einige Vertreter daraus den Anspruch, Welt und Leben aus sich selbst heraus erklären zu können. Sind wir also tatsächlich nur „blind programmierte Überlebensmaschinen“ und der religiöse Glaube demnach ein Irrtum, unser seelisches Erleben nicht mehr als eine Täuschung?
Dieser weithin herrschenden Meinung widerspricht der Physiker und Philosoph Hans-Dieter Mutschler. Seine Argumente beziehen sich auf die Wechselwirkung von Geist und Materie und geben damit dem Glauben an Gott und die Seele des Menschen neuen Raum.
Wir freuen uns auf die Begegnung und das Gespräch mit dem aus Zürich angereisten Naturphilosophen. Prof. Mutschler war bis 2017 an mehreren europäischen Hochschulen tätig.
Leitung: Dr. Werner Sosna
Teilnahmegebühr: 40,- € / ermäßigt 30,- €
für Tätige im Ehrenamt (inkl. Verpflegung)
Anmeldung bis zum 8 . September 2022
Telefon: 05251 121-450 oder
E-Mail: bildung@liborianum.de
Veranstaltungs-Nr.: L01PBRT030 Telefon Seelsorge Paderborn – Jeder braucht mal Hilfe:
– In Zahlen: Die TelefonSeelsorge Paderborn richtet sich mit ihrem Angebot von Seelsorge und Beratung an Menschen sowohl in akuten wie auch chronischen Krisen oder Belastungssituationen. Ihr Einzugsgebiet umfasst die Kreise Höxter und Paderborn sowie den östlichen Teil des Kreises Soest. Der Dienst am Telefon wird von Ehrenamtlichen geleistet. Er erfolgt rund um die Uhr und wird ergänzt durch Beratung per Mail und Chat. TelefonSeelsorge ist ein kirchliches Angebot, das sich der Suche des Menschen nach Gesundheit, persönlichem Wachstum und "Heil" verpflichtet sieht. Es ist gratis, so wie auch Gottes Gnade (gratia) und Gottes Heilszuspruch unentgeltlich sind. Und wenn dies – wie im obigen Beispiel – in einem Kontakt gelingt, so wird nicht nur ein Mensch aufgerichtet, sondern Gottes Zuwendung exemplarisch erfahrbar, ohne dass explizit eine religiöse Deutung angesprochen wird. Damit macht die TelefonSeelsorge und auch die Paderborner Stelle ein spezifisches Angebot. Sie versteht dieses als einen eigenen und ergänzenden Beitrag zur psychosozialen Versorgung des Einzugsbereichs und – mit der Beteiligung an der bundesweiten Onlineberatung – auch darüber hinaus. – Sorgen kann man teilen:
0800/1110111
0800/1110222
telefonseelsorge.de Gottesdienste im Fernsehen, Radio und Internet:

Übersicht auf der Webseite des Erzbistums Paderborn

Live im Fernsehen und katholischen Medien

Live im Hörfunk

Livestreaming aus den Gemeinden des Erzbistums Paderborn

Alle Fernsehsendungen mit religiösen Inhalten auf kirche.tv

Katholisches Fernsehen k-tv

Katholisches TV EWTN

Domradio

Vatican News

Gottesdienste im Fernsehen und Internet:
Das ZDF überträgt jeweils sonntags um 9.30 Uhr einen Gottesdienst, immer im Wechsel katholisch und evangelisch.
Vatican News bietet täglich ab 6.55 Uhr einen Live-Stream der Frühmesse von Papst Franziskus an. www.vaticannews.va
Der katholische Fernsehsender EWTN überträgt Messfeiern um 7 Uhr, 8 Uhr, 11.30 Uhr, 14 Uhr, 18 Uhr. Zusätzlich wird um 23 Uhr eine Eucharistische Anbetung übertragen. www.ewtn.de
Das Kölner Domradio überträgt werktags um 8 und 18 Uhr sowie sonntags um 10 und 18 Uhr Gottesdienste: www.domradio.de

Gottesdienste im Hörfunk:
WDR 5: Sonn- und feiertags um 10 Uhr werden Gottesdienste auf WDR 5 übertragen. Der Deutschlandfunk überträgt sonn- und feiertags Gottesdienste von 10.05 bis 11 Uhr. Radio Horeb überträgt mehrere Messfeiern, das Stundengebet und Rosenkranzgebete. Zu hören ist der Sender u. a. über DAB+, die Radio-Horeb-App auf dem Smartphone, Satellit, Internetradio oder unter www.horeb.org und www.radiomaria.at.

Gottesdienste live aus dem Paderborner Dom:
Aus dem Paderborn Dom werden täglich drei Gottesdienste live übertragen. Unter www.erzbistum-paderborn.de werden um 8 Uhr ein Morgengebet, um 12 Uhr ein Mittagsgebet und um 18.30 Uhr eine Eucharistiefeier aus der Krypta des Domes übertragen.